Geranien, Hortensien und eine Vielzahl blühender Pflanzen sowie Gemüse- und Salatsetzlinge sind derzeit sehr gefragt. Bei den milden Temperaturen im Mai war der Markt bereits früh am Tag von Besuchern überfüllt.

Janina Fahlbusch verkauft ihre Eier, Saft und Nudeln vom eigenen Hof. Quelle: hna.de

Der Markt vor dem Rathaus besteht nun schon seit fast 50 Jahren, wie Michael Geisel vom Fischstand berichtet. Sein Vater gehörte zu den ersten, die sich auf diesem Markt etablierten. Ursprünglich aus Bremerhaven, lebt Geisel jetzt in Scheden und beliefert den Markt mit frischem Fisch wie Kabeljau, Rotbarsch und Seelachs. Einige kleine Stände mit besonderen Angeboten verleihen dem Markt eine besondere Note.

In der benachbarten Markthalle bietet Dina Marji an ihrem Stand saisonales Gemüse und Obst an. Derzeit ist ihr frischer Spargel aus der Frankfurter Region in allen Größen sehr gefragt. In den nächsten drei Monaten folgen Erdbeeren aus der Frankfurter Region und dann Kirschen aus Witzenhausen.

Bei Dina Marji von der Mündener Markthalle war frischer Spargel gefragt. Quelle: hna.de

Am Stand von Janina Valbusch aus Dankelshausen gibt es Eier von Freilandhühnern. Sie ist seit einem Jahr und sechs Monaten relativ neu auf dem Markt. Eier, Apfel- und Birnensaft sowie Nudeln stellt sie selbst für den Verkauf her.

In einem kühlen Marktstand bietet sie außerdem Hähnchenfleisch, Rindfleischprodukte und Wurst an, die ihr Freund hergestellt hat. Beide haben gute Erfahrungen mit dem Hofverkauf und einem Direktvermarktungshäuschen in Scheden gemacht.

Einige große Gärtnereien sind in Münden mit einem breiten Angebot vertreten. Die Gärtnerei Fethke stammt aus der Umgebung von Duderstadt. Eine Stunde Fahrtzeit sowie der Aufbau gehören jedes Mal dazu, bevor der Verkauf um acht Uhr beginnt, sagt Hans-Dieter Fethke. Er ist seit 40 Jahren mit dem Markt in Münden vertraut.

Seit drei Jahren führen seine Tochter Franziska und sein Sohn David die Gärtnerei weiter. Sie bedienen auch die Wochenmärkte in Göttingen und Eschwege, da der Betrieb sonst nicht mehr wettbewerbsfähig wäre, erklärt Fethke.

Derzeit sind Frühlingsblumen wie Geranien und Hortensien besonders gefragt. Die Kunden erwarten ein umfassendes Angebot an regionalem Gemüse, darunter Tomaten, Gurken, Salat und Kartoffeln. Der Betrieb baut alles im Freiland und in Gewächshäusern auf einer Fläche von 5000 Quadratmetern an.

Die Gärtnerei Fethke bietet alle saisonalem Gemüsesorten aus eigener Produktion. Quelle: hna.de

Zwei weitere große Obst- und Gemüsestände sowie ein Brotverkaufswagen bereichern das Angebot. Für die Hungrigen sorgt ein Bratwurststand für Sättigung.

Quelle: hna.de

Beliebte Nachrichten jetzt

Frau, die Zwillinge erwartete, brachte siamesische Zwillinge zur Welt

Wie der 61-jährige Sohn von Brigitte Bardot aussieht, den sie einmal verlassen hat

Die Geschichte des Matrosen Manfred Fritz Bajorat, der auf einem Geisterschiff zur Mumie wurde

Tiefen des Meeres: Gewinner des Unterwasserfotografiewettbewerbs 2020 bekannt gegeben

Mehr anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

DKB-Girokonto: Die Bank stellt den Service für Kunden mit Gratis-Karten ein

Krankenversicherungsreform geplant: Ob es mit höheren Zahlungen zu rechnen ist und auf wen sie zukommen könnten