Erst vor einer Woche haben Wissenschaftler einen riesigen neuen Asteroiden entdeckt und ihm den Namen 2022 OE2 gegeben. Bereits am Mittwoch, dem 3. August, wird sich dieser Weltraumfelsen der Erde nähern. Angesichts seiner Größe und seiner Entfernung zu unserem Planeten wird er als potenziell gefährlich eingestuft, wie Newsweek berichtete.

Ein Asteroid mit der Bezeichnung 2022 OE2 wurde von Wissenschaftlern am 26. Juli 2022 entdeckt, und bereits am 3. August wird sich dieses Weltraumobjekt auf eine für die Erde potenziell gefährliche Entfernung nähern.

Ein riesiger Asteroid rast mit 116.000 km/h auf die Erde zu. Quelle:Live Science

Nach der Klassifizierung der NASA sind erdnahe Asteroiden, die zur Kategorie 2022 OE2 gehören, potenziell gefährlich, wenn sie größer als 140 Meter im Durchmesser sind und sich in einer Entfernung von weniger als 7,4 Millionen Kilometern von der Erde befinden.

Wissenschaftler schätzen, dass der Asteroid 2022 OE2 einen Durchmesser von 170 bis 380 Metern hat und mit einer unglaublich hohen Geschwindigkeit von 160 Tausend Kilometern pro Stunde auf die Erde zurast. Am Mittwoch, dem 3. August, wird er sich der Erde in einer Entfernung von 5,1 Millionen km nähern.

Die genaue Größe von Asteroiden zu schätzen ist manchmal schwierig, da sie viel kleiner und dunkler sind als andere Objekte am Himmel. Astronomen verlassen sich auf die Lichtmenge, die von einem solchen Weltraumfelsen reflektiert wird. Je größer der Asteroid ist, desto mehr Licht wird er reflektieren. Aber die Berechnungen der Wissenschaftler stimmen nicht immer mit der genauen Größe der Asteroiden überein.

Wissenschaftler schätzen, dass der Asteroid 2022 OE2 einen Durchmesser zwischen 170 und 380 Metern hat. Quelle:Live Science

Nach Angaben der NASA deutet nichts darauf hin, dass dieser Asteroid mit der Erde kollidieren wird. Er sollte vorbeiziehen, ohne eine Gefahr für den Planeten darzustellen. Nach Angaben von Wissenschaftlern wird der Asteroid bei seiner Annäherung an die Erde den 13-fachen Abstand zum Mond haben.

Bis heute haben Wissenschaftler Zehntausende von erdnahen Asteroiden entdeckt, von denen viele als potenziell gefährlich für die Erde gelten. Denn wenn mindestens ein solcher Weltraumstein auf den Planeten fällt, wird er erheblichen Schaden anrichten, auch auf regionaler Ebene.

Die NASA geht davon aus, dass innerhalb der nächsten 100 Jahre keiner der bekannten Asteroiden mit der Erde kollidieren wird. Es sei denn, es tritt ein außergewöhnliches Ereignis ein, das die Flugbahn verändert. Nach den jüngsten Prognosen ist jedoch nicht damit zu rechnen, dass solche Ereignisse eintreten.

Die NASA geht davon aus, dass in den nächsten 100 Jahren kein bekannter Asteroid mit der Erde kollidieren wird.Quelle:NASA

Dennoch bereitet sich die NASA auf die Möglichkeit vor, dass ein solcher Zwischenfall im Weltraum dennoch eintreten könnte. Um die Flugbahn eines potenziell die Erde bedrohenden Asteroiden zu ändern, bedarf es daher eines speziellen Raumfahrzeugs.

Wie Focus bereits schrieb, wird ein solches Gerät im Herbst 2022 zum ersten Mal in der Geschichte versuchen, die Umlaufbahn des Asteroiden zu verändern. Es ist erwähnenswert, dass der Asteroid keine Bedrohung darstellt, sondern ein Übungsplatz für neue Technologien der NASA ist.

Beliebte Nachrichten jetzt

„Die Folgen des Erfolgs“: Joe Pesci erzählte nach 30 Jahren, wie die Fortsetzung von „Kevin – Allein zu Hause“ gedreht wurde

„Kopie des Vaters“: 90er-Star Brendan Fraser zeigte seinen erwachsenen Söhnen, Details

Eine säugende Hündin versteckte ihre Welpen in alten Möbeln, um sie vor anderen zu schützen

Helfer für die Heizperiode: Welche Zimmerpflanzen das Haus von Schimmel und Feuchtigkeit befreien

Mehr anzeigen

Quelle: focus.сom

Das könnte Sie auch interessieren:

„Eine der Ersten“: Wissenschaftler haben die älteste Galaxie des Universums entdeckt, Details

„Kosmische Schönheit“: Die NASA veröffentlichte die ersten Weltraumbilder, die vom neuen Teleskop gemacht wurden