Der Ausdruck "weiße Krähe" hat in der Regel eine negative Bedeutung; Menschen, die als solche angesehen werden, heben sich von der Masse ab und sind nicht wie die anderen. In der Natur gibt es jedoch weiße Krähen.

Weiße Krähe. Quelle: petpop.com

Es ist in Ordnung, anders zu sein als andere. Normalerweise sind Krähen schwarz, aber weiß ist eher eine Ausnahme von der Regel. Diese Farbe ist auf das Pigment Melanin zurückzuführen. Albinokrähen haben kein Melanin, während weiße Krähen nur teilweise Melanin haben.

Weiße Krähe. Quelle: petpop.com

Wie kann man weiße Krähen von Albinokrähen unterscheiden? Letztere haben rote Augen.

Weiße Krähen unterscheiden sich von ihren Artgenossen nicht nur durch ihre Farbe, sie werden auch oft mit gesundheitlichen Problemen geboren, z. B. mit Hör- oder Sehstörungen.

Weiße Krähe. Quelle: petpop.com

Die weiße Farbe des Gefieders erschwert die Partnerwahl: Artgenossen werden nicht beachtet, Raubtiere hingegen schon.

Weiße Krähen. Quelle: petpop.com

Die gute Nachricht ist, dass diese Besonderheit nicht allzu häufig vorkommt, so dass es nicht viele besondere Vögel gibt, die von der Herde nicht akzeptiert werden.

Was für eine schrullige Genetik!

Quelle: petpop.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Renee Zellweger erzählte, dass sie es liebt, alt zu werden, und kritisierte Anti-Aging-Werbung

77-jährige Pflegeheimbewohner verliebten sich auf den ersten Blick und heirateten

„Essenszeit“: Der Hund verbirgt seine Gefühle nicht, wenn er hungrig ist

Archäologen entdecken in Ungarn Schätze aus der Bronzezeit, die mehr als 3 000 Jahre alt sind

Mehr anzeigen

 "Das ist ein besonderer Fund": Fischer fängt seltenen blauen Hummer

Ein australisches Paar bringt seinen Kindern das Lesen und Schreiben nicht bei, Details